Entwicklung & Wachstum der Wirtschaft in Saudi Arabien

Die saudische Wirtschaft, die in den Jahren 2001 und 2002 stagnierte beziehungsweise nur von einem schwachen Wachstum geprägt war, weist seit 2003 wieder eine deutlich positive Entwicklung auf.

2006 lag das Wirtschaftswachstum bei etwa 4,2%, das Bruttoinlandsprodukt betrug circa 263 Milliarden Euro. Gründe für diese Entwicklung sind beispielsweise der hohe Ölpreis und die gewaltigen Fördermengen. Erdöl und Erdgas sind die wichtigsten Bodenschätze des Landes.

Neben der Industrie, in deren Mittelpunkt vor allen Dingen die Erdölförderung und die Verarbeitung stehen, ist auch der Dienstleistungssektor ein wichtiger Wirtschaftszweig. Zwar hat die Industrie den größten Anteil am Bruttoinlandsprodukt, doch der Anteil des Dienstleistungssektors ist nahezu gleichwertig. Insbesondere der Tourismus, der während der Wallfahrt seinen jährlichen Höhepunkt erreicht (jedes Jahr über eine Million Pilger), ist für den Dienstleistungsbereich von zentraler Bedeutung. Die Landwirtschaft hat auf Grund der natürlichen Gegebenheiten nur einen vergleichsweise geringen Einfluss auf das Bruttoinlandsprodukt.