Güter & Erzeugnisse für den weltweiten Im- und Export

Das Königreich exportierte 2006 Waren im Wert von etwa 209,2 Milliarden US-Dollar, zu den Hauptexportwaren gehören Erdöl und Erdölprodukte mit einem Anteil von circa 188,57 Milliarden US-Dollar.

Zu den wichtigsten Exportstaaten zählen die Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, Südkorea, China, Taiwan und Singapur.

Im gleichen Jahr importierte Saudi-Arabien Waren im Wert von circa 66,2 Milliarden US-Dollar, vor allen Dingen Maschinen, Chemikalien und Transportmittel. Neben den Vereinigten Staaten von Amerika gehören auch Japan, Deutschland, Frankreich und das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland zu den bedeutendsten Importpartnern. Auf Grund des hohen Exports und des vergleichsweise geringen Imports weisen die Handelsbilanz 2006 und auch die Bilanzen der vorhergehenden Jahre einen stabilen Überschuss auf.