Autovermietung in Saudi Arabien

Um in Saudi-Arabien ein Fahrzeug mieten und führen zu können, ist ein internationaler Führerschein oder ein Sonderführerschein erforderlich.

Frauen sind nicht dazu berechtigt, ein Fahrzeug zu führen.
Die Fahrzeuge auf den saudischen Straßen sind so vielfältig wie das Königreich selbst. Hier begegnen sich rostige Japaner, Toyotas (werden in Saudi-Arabien gern gefahren), Fahrzeuge der Marke Mercedes Benz und blitzblanke Ferraris.

Autofahren in Saudi-Arabien ist ein Erlebnis, an die „Verkehrsregel“ gewöhnt man sich jedoch recht schnell. Einen besonderen Stellenwert im Straßenverkehr nehmen die Hupe und die Lichthupe ein, wie auch in anderen Ländern, beispielsweise in Jamaika. Das Hupen gilt als Achtungszeichen, ertönen während des Rückwärtsfahrens oder während des Richtungswechsels (ohne Blinker, einfach Richtung einschlagen) Hupgeräusche, bedeutet dies, jemand ist nicht einverstanden.

Autobahnen sind meist sechsspurig, drei je Richtung. Auf der rechten Spur bewegt sich der ein- und ausfahrende Verkehr, auf der mittleren Spur fahren langsame Fahrzeuge und auf der linken Spur rollt der schnelle Verkehr. Häufig werden die Standstreifen links und rechts ebenfalls genutzt, der linke Standstreifen wird oft als „Saudi Expressway“ bezeichnet – der Name ist Programm.

Jedoch sollte erwähnt werden, dass verhältnismäßig wenige Unfälle passieren. Dies liegt wohl darin begründet, dass keiner auf seinem vermeintlichen Recht besteht.